Ich wähle die Liebe

Ich wähle die Liebe · 06. April 2021
Das Leben siegt immer. Das zeigt uns der Frühling jedes Jahr mit voller Kraft und Freude. Es ist ansteckend, dieses Leben. Es berührt uns tief im Innern und weckt uns aus dem Winterschlaf. Es ist die Natur, die uns beflügelt. Das Zwitschern der Vögel, die wärmeren Temperaturen, das zarte Sprossen des Grüns, die ersten Blumen, die Aussicht auf Sonne und Wärme und aufs Draussen sein. Nach dem langen Winter, dem Ausharren und der stillen Vorbereitung bricht das Leben endlich durch, und...
Ich wähle die Liebe · 26. April 2020
Was haben Liebe und Aggression miteinander zu schaffen? Schliesst das eine nicht das andere aus? Aggression ist doch Gewalt, oder etwa nicht? Das dachte ich bis vor kurzem auch noch. Heute sehe ich das etwas differenzierter. Aggression ist eine Urkraft, es ist die Kraft, die etwas vorantreibt, die Kraft, die im Frühling die Knospen zum Austreiben und sich Öffnen bringt. Vielleicht auch dieselbe Kraft, die ein zartes Pflänzchen durch Asphalt stösst. Aggression ist also ein Motor, ein...
Ich wähle die Liebe · 13. September 2017
Wer Geduld hat, dem wachsen Rosen heisst es in einem Sprichwort. Ich träume schon lange von einem Rosengarten. Geduld ist keine meiner Stärken. Ich will immer alles sofort. Wenn mich die Begeisterung für etwas gepackt hat, fällt es mir schwer, meine überschäumende Energie zurück zu halten. Ich kann es nicht erwarten, das Resultat gleich zu sehen. Das Konzept Zeit bereitet mir mitunter grosse Mühe. Wenn es nicht so flott vorangeht, wie ich das gerne hätte, fühle ich mich, als wäre ich...
Ich wähle die Liebe · 14. Juli 2017
Geliebt zu werden und zu lieben ist eines der Grundbedürfnisse des Menschen. Ein Bedürfnis ist meiner Ansicht nach ein tiefer Wunsch der Seele genährt zu werden, sich zu zeigen und zu entfalten. Er kommt aus dem ursprünglichen Sein heraus, der ins sichtbare, erfahrbare, sinnliche Leben kommen will. Es ist Ausdruck des Selbst, das sich daran erinnert, was es ist. Nämlich Liebe. Liebe dehnt sich aus, verströmt sich, verbindet alles was ist. Sie ist dieses Netz oder das Feld, das alles...
Ich wähle die Liebe · 27. Juni 2017
Liebe ist das Glück, das uns von innen her flutet, wie Wasser, das durch eine gebrochene Staumauer stürzt und sich schäumend und brausend sein neues Territorium erobert.
Ich wähle die Liebe · 13. Juni 2017
Wie uns die Quantenphysik lehrt, ist alles mit allem verbunden, oder wie sie es sagt, verschränkt. Die Wissenschaft hat also schon bewiesen, dass alles Eins ist. Wir sind verbunden. Aber sind wir uns dessen auch bewusst? Dazu braucht es unsere Bereitschaft und Achtsamkeit. Verbindungen sind da, sie wollen nur wieder von uns erinnert und gefühlt werden. Zuerst die Verbindung zu uns selbst, denn wo sonst sollen wir beginnen? Verbinden wir uns wieder mit uns selbst, indem wir in uns hinein...
Ich wähle die Liebe · 28. Mai 2017
Die Liebe sieht das ganze Bild und weiss, dass alle Teile, auch die vermeintlich schlechten, dazu gehören. Sie weiss, dass Schatten nicht erlöst, Blockaden nicht gelöst, Ängste nicht verschwinden, indem man sie verdrängt und vorgibt, sie würden nicht existieren. Die Liebe nimmt sie in ihre Arme, wissend und verstehend, dass sie alle auch von ihr genährt werden wollen. Sie weiss, dass nur das, was im Verborgenen bleibt, weiter vor sich hin wuchern kann. Sie weiss, dass nur das Licht und...
Ich wähle die Liebe · 22. Mai 2017
Die Liebe tanzt auf dem Fluss des Lebens, sie ist der Fluss selbst, in den sie sich ergiesst, dem sie sich hingibt. Die Liebe gibt sich hin ohne sich selbst zu verleugnen, ohne sich leer zu schöpfen, nicht Selbst-los, sondern sich ihres Selbst voll bewusst. In vollem Ge-wahr-sein dessen, wer und was sie ist und sein will. Durch ihr sich verschenken, erschafft sie sich ständig neu, wandelt sich, formt sich um, gebiert sich wieder, dehnt sich aus und wächst. Sie sprudelt unaufhörlich aus...
Ich wähle die Liebe · 16. Mai 2017
Nach meinem Verständnis ist Liebe nicht nur wohlig und weich und immer lieb und nachgebend. Es funktioniert nicht, nur das Gute, das Schöne, das Liebevolle sehen zu wollen und das, was in einem weniger hübschen Kleid daher kommt, auszublenden und zu verdrängen. Das wäre, als tänzelten wir, ein frohes Lied trällernd, auf einer Wippe die Seite hinauf, die uns dem Licht näher bringt. Immer höher hinauf, den Schatten im Rücken, damit er uns ja nicht stört. Und wenn wir oben angekommen...
Ich wähle die Liebe · 25. April 2017
Liebe zeigt sich in vielen Erscheinungsformen. Sie ist wie ein Baum, der seine Wurzeln in die Erde gräbt und seine Zweige in den Himmel streckt. Der Stamm ist die Liebe selbst, diese stärkste Kraft im Universum, die Energie, die alles erschafft und zusammen hält. Der unendliche Raum, der sich zwischen Atomen und Galaxien ausdehnt. Die Wurzeln und Zweige sind verschiedene Gefühle oder Tugenden, Nuancierungen der Liebe, wie zum Beispiel Mitgefühl, Freude, Achtsamkeit, Hingabe und Mut. Alle...

Mehr anzeigen