· 

Es beginnt in uns

Die Welt ist voller Wunder.

Die Welt ist schlecht.

Worauf richten wir den Scheinwerfer unserer Wahrnehmung? Wahrnehmung heisst, etwas für wahr nehmen. Wir entscheiden durch unsere Gedanken und die Gefühle, die daraus entstehen, was für uns wahr ist. Unsere Wahrheit bildet unser Urteil über die Welt. Über Zustände und andere Menschen. Über uns selbst. Beginnen wir mit uns selbst. Wie denken wir über uns? Wie fühlen wir in Bezug auf uns selbst? Wie fühlen wir uns, wenn wir gut, liebevoll, wohlwollend über uns denken? Wie fühlen wir uns, wenn wir schlecht und abwertend über uns denken?

Wie möchten wir uns fühlen? Welche Wahl fühlt sich besser an?

Wie wirkt sich, wie wir über uns denken und fühlen, auf unser Wohlbefinden, auf unsere Handlungen und damit auf unsere Mitmenschen und die Situationen die wir erleben aus?

Die Welt, die Umstände, die Menschen mögen sein wie sie sind. Sie können wir vielleicht nicht ändern (sollten wir das für Not-wendig erachten). Aber wir können mit uns beginnen.

Worauf richten wir den Scheinwerfer unserer Wahrnehmung?

Auf unsere Fehler und Unzulänglichkeiten?

Oder anerkennen wir die Wunder in uns?

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0